anmelden

Media Impact lädt zur zweiten „Watches & Jewellery – Luxury Conference“

Schnellsuche


  • Versenden

Media Impact




12.04.18

Media Impact lädt zur zweiten „Watches & Jewellery – Luxury Conference“

Media Impact, Deutschlands größter crossmedialer Vermarkter, lädt am Dienstag, 24. April 2018, zur zweiten „Watches & Jewellery – Luxury Conference“ in München. Rund 150 Teilnehmer werden im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski, München, erwartet, um sich zur aktuellen Situation auf dem Luxusmarkt auszutauschen. „Mit der Konferenz schließt Media Impact eine Marktlücke, denn die Nachfrage nach einer Kommunikationsplattform für das Uhren- und Schmucksegment ist groß “, so Michael Sandvoss, General Manager Luxury Sales von Media Impact. Das liege vor allem am veränderten Konsumverhalten und der fortschreitenden Digitalisierung, die auch vor der Luxus-Branche nicht Halt mache. „Gerade in diesem Bereich sind die Herausforderungen gewaltig“, so Sandvoss. Die „Watches & Jewellery – Luxury Conference“ ist die einzige Konferenz in Deutschland, die Markenverantwortliche aus dem Uhren- und Schmuck-Luxus-Segment mit Juwelieren, Journalisten, Branchenexperten und Marktforschern zusammenbringt.

Wie kann man die digitale Welt erfolgreich mit der analogen Welt verbinden? Wie wird der Handel „smarter“? Und wie können sich Marken und Handel unter dem zentralen Thema „Experience“ so nachhaltig inszenieren, dass aus ihren Kunden begeisterte Fans werden? Diese und viele weitere Fragen werden am 24. April einen Tag lang aus unterschiedlichsten Perspektiven diskutiert. „Alle teilnehmenden Marken verbindet übergreifend der Anspruch an absoluten Perfektionismus in ihrer etablierten Produktwelt“, sagt Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH und Partner der Konferenz. „Die ‚Watches & Jewellery – Luxury Conference‘ ermöglicht Austausch und Inspiration auf höchstem Level für alle.“

Programm Luxury Conference

Mitwirkende der Konferenz sind u.a: Arno Balzer (Herausgeber Bilanz), Christian Boros (Kunstsammler und Herausgeber von die dame), Lars Bendix Düysen (Vice President Sony Music), Inga Griese (Chefredakteurin ICON, ICONIST & UHREN), Serge Hoffmann (Partner Bain & Company), Dr. Ulf Poschardt (Chefredakteur WELT), Ulrich Schmitz (Managing Director Axel Springer Digital Ventures), Manfred Tautscher (Geschäftsführer Sinus Markt- und Sozialforschung), Cornelius Tittel (Chefredakteur Blau) und Eva Wiese (Head of Marketing & Product Management Mercedes AMG).

Über Media Impact:

Media Impact bietet Werbungtreibenden und deren Agenturen Zugang zu über 100 Medienangeboten (Print, Online, Mobile) und damit den Kontakt zu attraktiven Zielgruppen. Darunter reichweitenstarke Medienmarken wie BILD und WELT, neue und innovative Digital-Angebote wie der News-Service für Samsung-Geräte UPDAY sowie diverse Lifestyle- und Special Interest-Angebote, mit denen Kundengruppen effizient und effektiv angesprochen werden können. Gesellschafter der Media Impact GmbH & Co. KG sind mit 74,9 Prozent die Axel Springer SE sowie mit 25,1 Prozent die Funke Mediengruppe.

Pressekontakt: Katrin von Wiedebach